Start Impressum Sitemap     Rainer Bublitz     News    
Rainer Bublitz

Navigation
News 2012 News 2011 News 2010 News 2009 News 2008 Cinema Cinema 1920 - 1939 Cinema 1940 - 1949 Cinema 1950 - 1959 Cinema 1960 - 1969 Cinema 1970 - 1979 Cinema 1980 - 1989 Cinema 1990 - 1999 Cinema 2000 - 2009 Cinema 2010 - 2019 Bücher Krimis 2000 - 2009 Krimis 2010 - 2019 Pandora im Kongo Im Rausch der Stille Meine Schwester ist ein Engel Comics Carl Barks Hansrudi Wäscher Games Ico Tomb Raider Featuring Lara Croft Baphomets Fluch 1 & 2 The Ages of Myst Die Tomb-Raider-Serie Audio Audio 1920 - 1939 Audio 1940 - 1949 Audio 1950 - 1959 Audio 1960 - 1969 Audio 1970 - 1979 Audio 1980 - 1989 Audio 1990 - 1999 Audio 2000 - 2009 Audio 2010 - 2019 TV-Kult Kommissarin Lund I - Das Verbrechen Mit Schirm, Charme & Melone Raumpatrouille Orion Fotos Ritterhude Street Chicago Wilhelmshaven Kochen Erbsensuppe mit Champignons Kartoffelsuppe Sparta Schwäbische Spätzle Pute Indisch mit Linsen und Banane Paprika Chinesisch mit Geflügelfleisch Spinat und Schafskäse in Blätterteigbett Hasenpfeffer auf schwäbische Art Home Frau Katze I Frau Katze II Mein Freund Kalle CandyHouse Under Spanish Arcades CandyHouse Vintage CandyHouse 2000 Garageband Links

Extern
b-sites Lost In The Andes Das Lakritzlabor
random

Klick mich!

made_on_a_mac

Valid HTML 4.01 Strict
Valid CSS!

Filme 1980 - 1989

Hühnchen in Essig

Jun-02-2011

"Poulet au vinaigre", F 1985; Regie: Claude Chabrol

Inspektor Lavardin

Zwischen Louis und Henriette bahnt sich etwas an

Inspektor Lavardin

Diese Herren sind nicht so ehrwürdig, wie sie sich geben

Inspektor Lavardin

Der Kommissar geht um ...

Inspektor Lavardin

Madame Cuno greift zu drastischen Mitteln

Eine kleine Provinzstadt in Frankreich ist Schauplatz dieser bitterbösen Krimiposse. Die im Rollstuhl sitzende Witwe Madame Cuno (Stéphane Audran) und ihr Sohn Louis (Lucas Belvaux) müssen sich gegen einige Honoratioren der Stadt zur Wehr setzen, die sie aus ihrem Haus vertreiben wollen, da das Grundstück lukrative Geschäfte verspricht. Aber so wehrlos, wie es zunächst aussieht, sind Madame Cuno und ihr Sohn durchaus nicht - es ist z.B. ausgesprochen hilfreich, dass Louis als Zusteller in dem Kaff tätig ist und er und seine Mutter durch das heimliche Lesen der Korrespondenz bestens über die Pläne ihrer Gegner informiert sind. Kompliziert wird die Situation, als sich Louis in die Kollegin Henriette (Pauline Lafont) verliebt, denn seine Mutter reagiert eifersüchtig ...

Bald gibt es erste Tote zu beklagen, und die rufen Inspektor Lavardin (herrlich fies: Jean Poiret) aus Paris herbei. Lavardin hat sehr eigene Ermittlungsmethoden und schreckt auch vor brutalen Misshandlungen nicht zurück. Aber sein Vorgehen bringt immerhin recht schnell Licht in die Angelegenheit.

Die scheinbar klare Rollenverteilung - hier die Bösen, dort die armen Opfer, und zum Schluss der gute Polizist, der alles aufklärt - wird sehr schnell und sehr gründlich verwischt, denn alle Parteien agieren mit der gleichen Skrupellosigkeit. Was sie unterscheidet, ist nicht die Wahl der Mittel, sondern einzig ihre Möglichkeiten. Und dabei erweist sich Lavardin als besonders effektiv, indem er seine Kompetenzen als Polizist völlig bedenkenlos überschreitet.

Hühnchen in Essig ist also ein typischer Chabrol. Was ihn - und, wie ich finde, sehr wohltuend - von Chabrols früheren Filmen unterscheidet, ist die ironische Distanz. Der Film hat einige ausgesprochen komische Aspekte, die ihm aber weder die Ernsthaftigkeit nehmen noch auf Kosten der Spannung gehen. Das erinnert an die Großtaten von Hitchcock, ist aber insgesamt galliger und subversiver.

Für mich ist Hühnchen in Essig einer der besten Filme Chabrols, und man kann ihn sich immer wieder angucken. Eine klare Empfehlung, und natürlich volle Punktzahl!

Bewertung

Verwandte Artikel:

[Filme 1980 - 1989]

© 2005 - 2012 rainerbublitz